Tag Archives: Kultur

Kulturzentrum Bessunger Knabenschule

4 Jan
Kulturzentrum Bessunger Knabenschule Darmstadt

Kulturzentrum Bessunger Knabenschule Darmstadt

Kulturzentrum Bessunger Knabenschule
Ludwigshöhstraße 42
64285 Darmstadt
Telefon: 06151 61650
Internet: www.knabenschule.de

Programm Bessunger Knabenschule

Historie, Konzept und Struktur
Das Gebäude der Knabenschule wurde 1878 für die Bessunger Kinder gebaut. Zeitweise diente es in der Nachkriegszeit zusätzlich als Feuerwehrstützpunkt. Nach dem Umzug in den benachbarten Neubau 1976 fand hier die Waldorf-Schule für einige Jahre übergangsweise ihr Quartier. Danach war die Zukunft des Hauses lange unklar. Nach mehr als 100 Jahren Schulbetrieb  ist die Bessunger Knabenschule seit 1983 ein sozio-kulturelles Zentrum, mit ca. 2500 m² Nutzfläche eines der größten von mittlerweile insgesamt  33 in Hessen (www.laks.de). Dazu wurde von den Initiatoren der „Trägerverein für das Gebäude der Bessunger Knabenschule e.V.“ gegründet und ein Nutzungsvertrag mit der Stadt Darmstadt als Eigentümerin des Gebäudes abgeschlossen.

Mit mehr als 90 Gruppen aus allen Bereichen (Musik, Theater, Kinder, diverse Kurse und Gruppen) und über 100.000 Nutzern und Besuchern im Jahr ist die Knabenschule ein äußerst belebter und beliebter Ort für unterschiedlichste soziale und kulturelle Aktivitäten. Im Kellerbereich gibt es 8 Proberäume für ca. 20 Musikbands, die Fahrradwerkstatt und zwei Partykeller, die am Wochenende für private Feste vermietet werden. Die „Trommelwerkstatt“ bietet Perkussionskurse an, es gibt Schlagzeug- und Saxofonunterricht. Das Erdgeschoß beherbergt sämtliche Kindertagesstätten: 2 Krabbelstuben, einen Kindergarten und einen Hort in Trägerschaft des „Bessunger KinderWerkStadt e.V.“. Hier werden ganztags ca. 50 Kinder im Alter von 0 bis 10 Jahren professionell betreut.

Im ersten Stock befinden sich überwiegend Räume mit multifunktionaler Nutzung. Hier werden Kurse und Workshops aus allen möglichen Bereichen (z.B. Tanz, Yoga, Musik, VHS-Kurse usw.) angeboten. Die „Jazz- und Pop-School“ bietet Instrumental-Unterricht, Musiktheorie und Ensemble an und der serbisch-montenegrinische Verein „Jadran“ hat hier seinen Clubraum.

Im Dachgeschoß gibt es die Textilwerkstatt und den Raum der Amateur-Funker (DARC).

In der ehemaligen Turnhalle läuft am Wochenende ein interessantes und spannendes Kulturprogramm aus den Bereichen Rock, Jazz, Weltmusik, Kleinkunst und Theater. Die Halle kann aber auch für Veranstaltungen und private Feiern gemietet werden. Die Knabenschule ist eine gemeinnützige Einrichtung und versteht sich als Kulturzentrum im Stadtteil. Die Preise und Mieten sind moderat, das Projekt ist äußerst „preiswert“ und erhält ca. 35%  der laufenden Kosten als Zuschüsse von Stadt Darmstadt und Land Hessen. Somit ist die Bessunger Knabenschule eine der bürgerinitiierten Einrichtungen, die Bessungen im Strukturwandel der letzten 30 Jahre zu einem der attraktivsten Wohnviertel Darmstadts gemacht haben.

Quelle für Text und Foto: Kulturzentrum Bessunger Knabenschule

Hier geht´s zu den Bessungen-Seiten bei Facebook, Google+, Twitter und YouTube.

Skulpturengarten Darmstadt

5 Sep

Skulpturengarten Darmstadt

Klicken Sie hier für eine Bildergalerie Skulpturengarten Darmstadt

Skulpturengarten Darmstadt
Elisabeth & Joachim Kuhlmann
Auf der Ludwigshöhe 202
64285 Darmstadt
Telefon: 06151 2769054
Fax: 06151 2769054
E-Mail: kontakt@skulpturengarten-darmstadt.de
Internet: www.skulpturengarten-darmstadt.de
und www.welt-der-form.net

Sonder-Ausstellung 23. Mai bis 31. August 2015: Joachim Kuhlmann, Arbeiten 1973 – 1987 Kopf und Porträt

Der Künstlergarten ist von Mai bis Oktober sonntags, bei jedem Wetter, öffentlich zugänglich. Gruppenführungen auch werktags nach Vereinbarung: In einem 90-minütigen Rundgang erfahren die Besucher etwas über die Entstehungsgeschichte des Kunst-Ortes.
Führungen: nach Anmeldung, Gruppenführungen und Schulklassen werktags nach Vereinbarung, Treffpunkt vor der Gartenpforte.
Eintritt für die 90-minütige Führung durch den Skulpturengarten und die Sonderausstellung: pro Person EUR 10,00, Schüler und Studenten: EUR 3,00
Wegbeschreibung: Parken Sie auf dem Parkplatz am Seminar Marienhöhe. Zu Fuß geht´s dann hoch auf die Ludwigshöhe, vorbei an der Ludwigsklause und der Volksternwarte, geradeaus den Weg hinunter.

Artikel im Darmstädter Echo (Roland Held) vom 17. Juli 2013: Skulpturengarten: Das Paradies macht viel Arbeit

Sonder-Ausstellung 23. Mai bis 31. August 2015: Joachim Kuhlmann, Arbeiten 1973 – 1987 Kopf und Porträt

Die Zeichnungen und Aquarelle aus der Jenaer Zeit sind in Ausstellungen – bis auf wenige Beispiele – nie gezeigt worden. Kuhlmann empfindet die Jahre in Jena nach dem Studium an der Dresdner Akademie als Aufbruchsituation für die Kunst. Er arbeitet vorwiegend für öffentliche Räume in Jena und Gera, ist tätig als Lehrbeauftragter in Jena, Halle und Erfurt, wird Meisterschüler bei Willi Sitte und Reservist der NVA. Die selbstausgebaute Atelierwohnung und der Jenaer Freundeskreis bieten ihm lange Halt. In den 80er Jahren bestimmen zunehmend Zweifel und Resignation sein künstlerisches Denken. Kuhlmanns Bilder, darunter viele Köpfe und Porträts, die sich mit der Welt kritisch auseinandersetzen und noch heute messerscharf zu lesen sind, entstehen und bleiben im Verborgenen – zahlreiche Selbstbildnisse, Porträts von Freunden und Bekannten, anonyme Kopfdarstellungen, die menschliche Befindlichkeiten unmißverständlich, auch politisch reflektieren, Kriegsmetamorphosen und Inspirationen durch Künstler wie Ipousteguy, Rembrandt und Rodin. Kuhlmanns Arbeiten aus der Jenaer Zeit sind für die Öffentlichkeit in Ost und West noch zu entdecken!

div-BES-skulpturengarten

Seit 2003 besteht der Skulpturengarten auf der Ludwigshöhe in Darmstadt. Die Freiplastiken im Gelände gehören zur Dauerpräsentation und stammen von dem Zeichner, Maler und Bildhauer Joachim Kuhlmann. Seine Stein-, Bronze-, Eisen- und Holzarbeiten entfalten sich im Wechselspiel mit der umgebenden Natur, zusammen mit den integrierten Natur-, Fund- und Sammlungsstücken. Innerhalb von zehn Jahren entwickelte Elisabeth Kuhlmann die Gartenareale in strukturierten Raumfolgen. Sie pflegt und wartet den Garten, organisiert interessante Ausstellungsprojekte zur zeitgenössischen Kunst (Kunstraum ) und begleitet die Besucher durch das ca. 4.000 m2 große Gelände.
Der Künstlergarten ist von Mai bis Oktober sonntags, bei jedem Wetter, öffentlich zugänglich – Gruppenführungen auch werktags nach Vereinbarung: In einem 90-minütigen Rundgang erfahren die Besucher etwas über die Entstehungsgeschichte des Kunst-Ortes, der für die Kuhlmanns zugleich Arbeits- und Lebensstätte ist. Im Mittelpunkt der Führungen stehen das Gartenkonzept mit den Figuren, Torsi und Fragmenten unter freiem Himmel, die Projekte zur zeitgenössischen Kunst mit den Wechselausstellungen und die Gespräche mit den Besuchern.

„Für die Kunst, die man liebt, einen passenden Ort, eine tolle Präsentation und eine interessierte Öffentlichkeit zu finden, ist im Leben ein echter Glücksfall. Wir haben diesen Ort auf der Ludwigshöhe gefunden!“
(Elisabeth & Joachim Kuhlmann)

Bildergalerie Skulpturengarten Darmstadt

Skulpturengarten Darmstadt

Skulpturengarten Darmstadt

Skulpturengarten Darmstadt
Klicken Sie hier für eine Bildergalerie Skulpturengarten Darmstadt

Hier geht´s zu den Bessungen-Seiten bei Facebook, Google+, Twitter und YouTube.

Jagdhofkeller Darmstadt

30 Mai

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Jagdhofkeller Darmstadt
Ansprechpartner: Klaus Rohmig
Bessunger Straße 84
64285 Darmstadt
Telefon: 06151 664091
Telefax: 06151 273788
E-Mail: info@jagdhofkeller.com
Internet: www.jagdhofkeller.com

Hier geht´s zum Programm vom Jagdhofkeller.

Liebe Gäste,

unser Ziel ist es, Euch ein wenig aus dem Alltag heraus zu holen. Dafür haben wir in unserem Restaurant Belleville gute Weine, eine gute französische Küche und gute Musik ausgewählt.

Und in unserem Jagdhofkeller wollen wir Euch genauso verwöhnen, allerdings mehr für die Seele mit guter Musik und Unterhaltung. Für den kleinen Hunger dort haben wir auch eine Lösung.

Ihr wollt einen Sitzplatz reservieren?
Das geht ganz einfach. Ihr ruft uns an oder schickt ein Mail (mindestens einen Tag vorher) und wir richten Euch einen Vesperteller (Wurst, Pasteten und Käse aus Frankreich mit Baguette) an und wir reservieren euch schöne Sitzplätze an einem Tisch. Oder Ihr geht vor dem Konzert zum Speisen ins Belleville, bei schönem Wetter natürlich auf die Terrasse unter den Platanen des Jagdhofs (bitte unbedingt reservieren) und wir halten Euch dafür ebenfalls schöne Sitzplätze im Jagdhofkeller frei.

Gerne könnt Ihr Privatfeiern, Hochzeiten und Firmenevents bei uns buchen. Wir haben Lösungen für alle Gruppen bis zu 200 Personen.

Kartenverkauf im Ticketshop im Luisencenter (Telefon: 06151-134535), im Bessunger Buchladen, im Internet unter www.jagdhofkeller.com und an allen Vorverkaufsstellen. Wir wünschen Euch viel Spaß und Bon Appétit
Marianne & Klaus

Besucht uns auch auf Facebook!

Hier geht´s zum Programm vom Jagdhofkeller.

Weitere Stichworte: Hochzeitslocation

Jagdhofkeller Bessungen

Jagdhofkeller Bessungen

Surface Book

30 Apr
Gerd Ohlhauser (Foto: Christoph Rau)

Gerd Ohlhauser (Foto: Christoph Rau)

Surface Book
Ansprechpartner: Gerd Ohlhauser
Sandbergstraße 8
64285 Darmstadt
Telefon: 06151 318635
Fax: 06151 318457
E-Mail: gerd@ohlhauser.de
Internet: www.surface-book.de
www.surface-yearbook.de
EDITION DARMSTADT

Bildergalerie zum nächsten Band der EDITION DARMSTADT: „BESSER.BESSUNGEN – 125 Jahre Stadtteil von Darmstadt

THE INTERNATIONAL SURFACE YEARBOOK 2013
Das internationale Jahrbuch der Oberfläche 2013 ist erschienen – eine Sammlung der 100 innovativsten Oberflächen des Jahres. Darunter nicht nur „Used Look” und „Vintage”, sondern tatsächlich gebrauchte und gealterte Materialien wie wieder aufbereitete Hölzer und Ziegelsteine aus Abbruchgebäuden. Hier geht´s zur Website.

Artikel im FRIZZ-Magazin über Gerd Ohlhauser: Die Sinnlichkeit der Oberflächen - Gerd Ohlhauser designt und verlegt Bücher über Oberflächen und Darmstadt-Motive

Artikel im FRIZZ-Magazin über Gerd Ohlhauser: Die Sinnlichkeit der Oberflächen – Gerd Ohlhauser designt und verlegt Bücher über Oberflächen und Darmstadt-Motive

Nach 18 Jahren Arbeit an und auf der Oberfläche (u.a. als Marketingleiter bei RESOPAL) hat Gerd Ohlhauser im Jahr 2008 den Verlag Surface Book gegründet. Seine Publikationen sollen die Oberfläche als sinnliches Phänomen erlebbar machen und gestalterisch deuten. Dies scheint umso angesagter, als in der Gestaltung heute mehr denn je vom Material gesprochen wird, dabei aber fast immer seine Oberflächenästhetik gemeint ist.

Kernprogramm von Surface Book ist die zweisprachige (deutsch/englisch) EDITION SURFACE, ca. 200-seitige Flipbooks im Format 14,3 x 12 cm zum Thema Oberfläche. Es wird ergänzt durch Surface Books zu angrenzenden Themen aus Architektur, Design, Kunst und Gesellschaft. Wenn Sie die EDITION SURFACE zum Vorzugspreis von 60,- EUR (inkl. MwSt. + Versand) für je vier Ausgaben abonnieren, erhalten Sie alle zusätzlichen Ausgaben ebenso zum Vorzugspreis.

Angesichts des Elends öffentlicher Kulturförderung (FAZ 2010: „Kultur ohne Geld“) organisiert der Verlag, beginnend mit der EDITION DARMSTADT, Kulturförderung von unten. Jeweils ca. 300-seitige Flipbooks im Format 14,3 x 12 cm über Darmstädter Kulturgüter sollen deren Wahrnehmung und Nachfrage stärken. Sie fördern das Projekt, indem Sie die EDITION DARMSTADT zum Vorzugspreis von 40,- EUR inkl. MwSt. + Versand für je vier Ausgaben abonnieren und mitherausgeben. Sie erhalten ein Exemplar „American Surfaces LAS VEGAS“ (208 Seiten) gratis und jedes weitere Exemplar der EDITION DARMSTADT zum Vorzugspreis von 10,- EUR inkl. MwSt. + Versand (Preis im Buchhandel 12,80 EUR).

Bisher erschienen (klicken Sie auf die Titel für weitere Infos):
101: STADT DER KÜNSTE DARMSTADT – 25 Jahre Kunst Archiv Darmstadt
102: EISENBAHNMUSEUM DARMSTADT-KRANICHSTEIN – 175 Jahre deutsche Eisenbahnen
103: STAATSTHEATER DARMSTADT – 300 Jahre Theatertradition 1711-2011
104: 60 JAHRE HEINERFEST DARMSTADT – Mit einem fotografischen Remix des Jubiläums
105: DARMSTADT EN WOOG – 444 Jahre Woog
106: ILLUSTRES DARMSTADT – Gezeichnet von den Illustratoren Darmstadt

Geplant sind: BESSER.BESSUNGEN – 125 Jahre Stadtteil von Darmstadt, Konversionsflächen Darmstadt, Weltnaturerbe Grube Messel, Internationaler Waldkunstpfad Darmstadt, Architektur in Darmstadt, Natur erleben in Darmstadt – Parks, Gärten und Naturpädagogik, Buchstadt Darmstadt – Schriftsatz, Buchdruck und Verlage, Musikszene Darmstadt, 100 Darmstädter, Hessisches Landesmuseum Darmstadt, Subkulturen in Darmstadt, Vivarium Darmstadt, Jugendstil in Darmstadt, Photographie in Darmstadt, Industriekultur in Darmstadt, Sport in Darmstadt, u.a.
Gerne nimmt der Verlag Vorschläge für weitere Themen entgegen.

Ein Abonnement der EDITION DARMSTADT können Sie auf der Website von Surface Book bestellen.

Surface Book berät und unterstützt Sie bei der Realisierung und Vermarktung Ihrer eigenen Veröffentlichung im Flipbookformat 14.3 x 12 cm (auf Anfrage gegebenenfalls auch in den anderen Verlagsformaten und -qualitäten 23 x 30,2 cm und 12 x 20,5 cm) bezüglich:

  • Kostenkalkulation und Finanzierung
  • Sponsorensuche und Vermarktung
  • Ausstattung, Form und Inhalt
  • Autoren- und Herausgebersuche
  • Vermittlung von Übersetzern
  • Redaktion und Lektorat
  • Auswahl und Komposition Ihrer Bilder
  • Layout und Produktion

Thematische Nähe vorausgesetzt, übernehmen wir Ihr Buch auf Wunsch auch in unser Verlagsprogramm.

Weitere Stichworte: Geschenke