Tag Archives: Französische Küche

Restaurant Belleville

30 Mai

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Restaurant Belleville
Französisches Restaurant, Café und Gartenlokal
Ansprechpartnerin: Marianne Henry-Perret
Forstmeisterstraße 5
64285 Darmstadt
Telefon: 06151 664091
E-Mail: marianne@bellevilleresto.de
Internet: www.bellevilleresto.de

Öffnunsgzeiten: Dienstag bis Sonntag  18.00 – 1.00 Uhr, Dienstag bis Samstag: 18.00 – 23.00 Uhr, Sonntag 18.00 – 21.00 Uhr, Terrasse bei schönem Wetter von 18.00 – 23.00 Uhr, Montag ist unser Ruhetag

An jedem 14. Juli feiern wir die Fête Nationale de la République Française, Ort: Jagdhof Bessungen

Wir lassen dann im Jagdhof wieder die “Sau raus”, zapfen das Bier, lassen die Korken springen, den Champagner und den Wein fließen, den Schottischen Single Malt auch und Marianne vom Belleville und ihr Team verwöhnt euch mit französischen Köstlichkeiten. Und das Alles zur Erinnerung an den Sturm auf die Bastille durch das Volk von Paris.

Musikalische Unterstützung kommt dieses Jahr vielleicht wieder aus Paris und Darmstadt mit “Kamel and the Moneymakers” und “Ratatouille à L’Orange”. Die schottische Malt-Unterstützung wie immer von unseren lieben Nachbarn Marion und Chris (der Pepper „Whiskykoch)“

“Kamel and the Moneymakers”
Die Musiker:
Kamel – voc & Bluesharp
Adam – git.
Thomas Hoffmann – drums
Thomas Heldmann – bass
Reiner Lenz – Bluesharp

“Ratatouille à L’Orange”
Die Musiker:
Marianne Henry-Perret: Gesang
Dieter Kociemba: Gitarre
Christoph Wackerbarth: Posaune und Tuba
Leon Johnson: Piano und Gesang
Thomas Heldmann: Bass

Was noch fehlt, das seid ihr! Kommt und feiert mit uns zusammen bei freiem Eintritt.

div-BES-belleville-marianne

Belleville war wie Bessungen ein Dorf und wurde ebenso eingemeindet, und zwar von Paris 1860. Das Arbeiterviertel wurde berühmt durch die “Commune de Paris”, wo das Volk zusammen mit der Pariser Nationalgarde 1871 gegen die “Versaillais” (monarchisch gesinnte Nationalversammlung) kämpfte und die ersten Barrikaden errichtet hatte.

Berühmt ist Belleville auch für seinen Friedhof “Le Pere Lachaise”, Ruhestätte für viele Politiker und Künstler und Wallfahrtsort für viele ihrer Bewunderer. Dort sind zum Beispiel die Gräber von Edith Piaf (geboren in Belleville), Jim Morrison, Oscar Wilde und Frédéric Chopin.

Den Namen “Belleville” haben wir gewählt, weil ein Hauch von Autonomie sowohl durch Belleville als auch durch Bessungen weht. Und im Bellevilleviertel gab es ein Musiktheater, das “La Java” hieß, wo viele Jazzmusiker (u.a. Django Reinhardt) ihre Karrieren angefangen hatten. “La Java” gibt es nicht mehr, aber vielleicht wird der Bessunger Jagdhofkeller auch ein Refugium für die Pariser Jazzer.

Und hier gehts zum Jagdhofkeller Darmstadt